Veranstaltungen

Für individuelle Termine und Kurse stehe ich gerne zur Verfügung

Gutscheine für alle Kurse erhältlich!

Für die Veranstaltungen sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Bei augebuchten Terminen gibt es eine Warteliste, bei großer Nachfrage auch einen Ersatztermin.

Bitte bei den Kräuterspaziergängen auf wettergerechte Kleidung und festes Schuhwerk achten.

 

Termine 2018

Samstag 3. Februar 2018: Waldapotheke: Fichte

Viele Heilpflanzen wachsen in unserer unmittelbaren Umgebung. Wir werden die Fichte genauer kennenlernen und sammeln auch gleich Fichtennadeln für eine Tinktur, die schon von unseren Großeltern bei Muskel und Gelenkschmerzen verwendet wurde. Nach einer kurzen Einführung in die Praxis der Salbenherstellung werden wir uns eine Fichtenharzsalbe rühren, die in der Volksmedizin als Zugsalbe eingesetzt wird. Natürlich gibt es auch wieder ein Skript mit Rezepten und weiteren Informationen.

Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 2 Std., 25 Euro, incl Materialien und Getränke

 

Samstag 3. Februar 2018: Naturkosmetik

Duftende Pflege aus der Natur: mit einfachen Rezepten, die sich auch gut zu Hause nachmachen lassen, und wenigen, natürlichen Zutaten stellen wir einen Hand-, oder Fußbalsam und einen Lippenbalsam her. Ein Körperöl, das sie mit reinem ätherischen Öl selbst beduften können vervollständigt das Körperpflege-Set das Sie mit nach Hause nehmen. Grundkenntnisse und Grundlagenwissen ergänzt den Praxisteil, sowie ein Skript mit weiteren Verwöhnrezepten.

Beginn: 17:00 Uhr, Dauer 2,5 Std., 30 Euro, incl Materialien und Getränke

 

Sonntag 4. Februar 2018: Schnupperspinnen  Ausgebucht!

Wir schnuppern in die Wollbearbeitung hinein und machen erste Erfahrungen am Spinnrad. Sie können ein Kardiergerät kennenlernen und verschiedene Spinnräder und deren Funktionsweise. Wie wird ein Faden gesponnen und verzwirnt? In diesem Kurs können Sie herausfinden, ob sie Lust am Spinnen haben und dieses Hobby weiter ausbauen wollen. Im Winter finden in der Alten Schäferei immer wieder Spinntreffen statt in denen Sie weiter üben können und sich auch Rat holen können.

Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 3 Std., 30 Euro, incl. Materialien und Getränke; 25 Euro mit eigenem, funktionsfähigen Spinnrad

 

Samstag 14. April 2018: Wildkräuterspaziergang: Erstes Grün, Smoothiezeit

Wir achten auf das, was am Wegesrand wächst und entdecken mit allen Sinnen die Vielfalt im Grün. Pflanzen haben auf unterschiedliche Weise dem Winter getrotzt. Gerade Wildpflanzen stehen als erste in den Startlöchern und liefern uns frisches Grün. Ideal um den Körper nach dem Winter anzukurbeln und zu entschlacken. Was lässt sich von den ersten Wildkräutern in der Küche und in Smoothies verwenden? Kleine Schmankerl zum Probieren, zur Erinnerung ein Skript mit Rezepten.

Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 2 Std., 15 Euro

 

Samstag 5. Mai 2018: Wildkräuterspaziergang mit gemeinsamem Sammeln, Kochen und Essen: Mehr Lebensenergie durch Frühlingskräuter       

Wir achten auf das, was am Wegesrand wächst und entdecken mit allen Sinnen die Vielfalt im Grün. Mit interessanten Geschichten lernen Sie einige Wildkräuter sicher zu erkennen, zu benennen und im Alltag einzusetzen z.B. Gänseblümchen, Giersch, Brennessel und Löwenzahn. Dabei sammeln wir gleich Zutaten für eine grüne Frühlingssuppe und ein Brennesselpesto. Diese werden wir dann gemeinsam zubereiten und genießen. Zum Nachkochen gibt’s ein Skript mit Rezepten.

Beginn: 14:30 Uhr, Dauer 3 Std., 25 Euro, incl. Zutaten und Getränke

 

Samstag, Sonntag 12./13. Mai 2018:
Ausbildung Kräuterwerkstatt: „Altes Kräuterwissen neu entdeckt“   
Modul 1: Frühjahr -„Kräuterwerkstatt Wildkräuter“

Das satte, kräftige Grün der Frühlingswiesen lädt zur Erkundung ein, wir sammeln erste frische Triebe der Wildkräuter und beschäftigen uns mit der entschlackenden und energiespendenden Wirkung der Frühjahrskräuter. Smoothies und deren Wirkweise, Stärkung von Leber, Galle und Niere, das Kochen mit Wildkräutern, Inhaltsstoffe der Frühlingskräuter und die grüne Hausapotheke sind die Schwerpunkte des Wochenendes.

 

Die Ausbildung geht über 3 Module (Wochenenden)  (Mai, Juli und Oktober) In jedem Modul werden ausgewählte Themen aus dem Gebiet der Kräuterkunde besprochen und für den Alltag in die Praxis umgesetzt. Grundprinzipien sind: Alltagstauglichkeit, Einfachheit in der Handhabung und Umsetzung, verständlich aufbereitetes Wissen aus den Bereichen Ethnobotanik, Kräuter- und Heilpflanzenkunde.
Die Ausbildung richtet sich an alle, die Freude am Umgang mit Kräutern und Heilpflanzen haben.
Die Teilnehmerzahl der Kurse ist beschränkt auf 6-12 Personen.

Die Ausbildung findet in Kooperation mit der Kräuterwerkstatt Andrea Farnung http://www.kraeuterwerkstatt-rhoen.de/ statt

1 Modul 195 Euro; incl. Verpflegung, Verbrauchsmaterial und Skript: Mittagessen an beiden Tagen, Getränke während der Kurszeiten: Wasser, Apfelsaft, Kaffee, Tee; Kuchen am Samstag) Jedes Modul ist in sich geschlossen und einzeln buchbar, bei Komplettbuchung wird ein Preisnachlass von 50 Euro auf das Gesamtpaket gewährt. Bitte fordern Sie weitere Infos per Mail an.

 

Samstag 9. Juni 2018: Räucherabend: Einführung ins Räuchern, Ausräuchern:                  

Schnuppern Sie in die Welt des Räucherns hinein. Die Menschheit räuchert seit Jahrtausenden, lassen auch Sie sich von den Düften der Kräuter und Harze auf einer ganz ursprünglichen Ebene berühren. Einige dieser Kräuter lernen Sie im Kräutergarten näher kennen und Sie erfahren welche Sie selber einfach anpflanzen und ernten können. Der Schwerpunkt liegt auf heimischen Kräutern. Eine Räuchermischung und die Anleitung zum Ausräuchern eines Hauses/einer Wohnung können Sie nach Hause mitnehmen.

Beginn: 17:00 Uhr, Dauer 2 Std., 25 Euro, incl. Getränke

 

Samstag 16. Juni 2018: Wildkräuterspaziergang mit gemeinsamem Sammeln, Kochen und Essen: Leckeres im Rosenmonat

Als Kräuterpädagogin möchte ich ihnen den Zauber der Natur nahe bringen. Wir achten auf das, was am Wegesrand wächst und entdecken mit allen Sinnen die Vielfalt im Grün. Sie lernen einige Wildkräuter sicher zu erkennen, zu benennen und im Alltag einzusetzen. Dabei sammeln wir gleich Zutaten für Wildkräuterschorle, - Quiche und Salat mit Wildkräutern. Diese werden wir dann gemeinsam zubereiten und genießen. Zum Nachkochen gibt’s ein Skript mit Rezepten.

Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 3 Std., 25 Euro, incl. Zutaten und Getränke

 

Samstag, Sonntag 7./8. Juli 2018:
Ausbildung Kräuterwerkstatt: „Altes Kräuterwissen neu entdeckt“
Modul 2: Sommer - Heilkraft der Sonne

Die ganze Heilkraft der Sonne findet sich in den Sommerkräutern! Wir tauchen ein in die Geschichte der Pflanzenheilkunde und beschäftigen uns mit Anbau, Ernte und Verarbeitung von (Wild)Kräutern und Heilpflanzen. Pflanzenheilkunde bildet einen Schwerpunkt an diesem Wochenende: Wir ergänzen unsere grüne Hausapotheke mit Zubereitungen aus Melisse, Salbei, Minze, Lavendel und weiteren Vertretern aus  der Pflanzenfamilie der Lippenblütler.
 

Die Ausbildung geht über 3 Module (Wochenenden)  (Mai, Juli und Oktober) In jedem Modul werden ausgewählte Themen aus dem Gebiet der Kräuterkunde besprochen und für den Alltag in die Praxis umgesetzt. Grundprinzipien sind: Alltagstauglichkeit, Einfachheit in der Handhabung und Umsetzung, verständlich aufbereitetes Wissen aus den Bereichen Ethnobotanik, Kräuter- und Heilpflanzenkunde.
Die Ausbildung richtet sich an alle, die Freude am Umgang mit Kräutern und Heilpflanzen haben.
Die Teilnehmerzahl der Kurse ist beschränkt auf 6-12 Personen.

Die Ausbildung findet in Kooperation mit der Kräuterwerkstatt Andrea Farnung http://www.kraeuterwerkstatt-rhoen.de/ statt

1 Modul 195 Euro; incl. Verpflegung, Verbrauchsmaterial und Skript: Mittagessen an beiden Tagen, Getränke während der Kurszeiten: Wasser, Apfelsaft, Kaffee, Tee; Kuchen am Samstag) Jedes Modul ist in sich geschlossen und einzeln buchbar. Bitte fordern Sie weitere Infos per Mail an.

 

Samstag 14. Juli 2018: Wildkräuterspaziergang:  Den Duft des Sommers erleben                     

Als Kräuterpädagogin möchte ich ihnen den Zauber der Natur nahe bringen. Wir achten auf das, was am Wegesrand wächst und entdecken mit allen Sinnen die Vielfalt im Grün. Sie lernen einige Wildkräuter sicher zu erkennen, zu benennen und im Alltag einzusetzen z.B. Melisse, Minze, Lavendel, Mädesüß. Geschichten und Mythen bringen uns dem wilden Gemüse näher. Zum Probieren gibt’s Lavendelplätzchen und Kräutersirup, zur Erinnerung ein Skript mit Rezepten.

Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 2 Std., 15 Euro

 

Samstag 14. Juli 2018: Naturkosmetik II: Den Duft des Sommers erleben:

Wir werden ein Gesichtswasser und eine Creme herstellen. Sie ernten im Kräutergarten selbst die benötigten Kräuter und erfahren dabei Details und Verwendungsmöglichkeiten der Pflanzen. Bei der Herstellung verwenden wir nur pflanzliche Öle, Kräuter und ätherische Öle.

Sie lernen, wie man eine Emulsion und ein Hydrolat herstellt. Pflegende und duftende Kosmetik, ohne synthetische Stoffe, ohne Erdölprodukte und ohne Konservierungsmittel, begleitet Sie nach Hause. Grundlagenwissen über Öle und ein Skript ergänzen den Praxisteil.

Beginn: 17:00 Uhr, Dauer 2,5 Std., 30 Euro, incl. Materialien und Getränke

 

Sonntag 15. Juli 2018: Bäume erleben:

Rund um die Alte Schäferei machen wir eine Exkursion zu verschiedenen Bäumen. Alte, ehrwürdige und auch jüngere Exemplare laden uns ein ihren Geschichten zu lauschen. Sie lernen einige heimische Bäume zu bestimmen und erfahren welch intensive Beziehung wir Menschen zu den Bäumen hatten und haben. Wir entdecken alte Heilanwendungen, die heute wieder aktuell werden und genießen Baumblättertee und –smoothie.

Beginn: 14:30 Uhr, Dauer 3 Std, 25 Euro, incl Getränke

 

Samstag 29. September 2018: Wildkräuterspaziergang mit gemeinsamem Sammeln, Kochen und Essen: Spätsommer       

Wir achten auf das, was am Wegesrand wächst und entdecken mit allen Sinnen die Vielfalt im Grün. Mit interessanten Geschichten lernen Sie einige Wildkräuter sicher zu erkennen, zu benennen und im Alltag einzusetzen. Dabei sammeln wir gleich Zutaten für eine Kräuterblütenbutter und Wildkräuter-Käsenockerl. Diese werden wir dann gemeinsam zubereiten und genießen. Zum Nachkochen gibt’s ein Skript mit Rezepten.

Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 3 Std., 25 Euro incl. Zutaten und Getränke

 

Sonntag 13. Oktober 2018: Wildkräuterspaziergang mit gemeinsamem Sammeln, Kochen und Essen: Süßes und Saures, wie Frucht- und Kräuterliköre, Herbstessig         

Wir achten auf das, was am Wegesrand wächst und entdecken mit allen Sinnen die Vielfalt im Grün. Mit interessanten Geschichten lernen Sie einige Wildkräuter sicher zu erkennen, zu benennen und im Alltag einzusetzen z.B. Wiesenbärenklau, Hagebutte, Beifuß und Engelwurz. Dabei sammeln wir gleich Zutaten für Genussessige und Liköre. Diese werden wir dann gemeinsam ansetzen und bereits gereifte verkosten. Zum Nachmachen gibt’s ein Skript mit Rezepten und für zu Hause den Ansatz eines Essigs und eines Likörs.

Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 3 Std., 25 Euro incl. Zutaten und Getränke

 

Samstag, Sonntag 20./21. Oktober 2018:
Ausbildung Kräuterwerkstatt: „Altes Kräuterwissen neu entdeckt“
Modul 3: Herbst - Pflanzendüfte, Wurzeln und Beeren

Die Fülle des Herbstes nutzen wir, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Auch das Räuchern von heimischen Kräutern ist Thema an diesem Wochenende. Wir beschäftigen uns mit den Rosengewächsen und lernen spannende Vertreter dieser Pflanzenfamilie wie z.B  Frauenmantel und Blutwurz näher kennen. Das Destillieren von Hydrolaten steht ebenso auf dem Programm. Wir besprechen deren Wirkweise und Verwendung und stellen ein Raumspray her. Unsere grüne Hausapotheke ergänzen wir mit Kräuterkissen, Heilwein und Badesalz.
 

Die Ausbildung geht über 3 Module (Wochenenden)  (Mai, Juli und Oktober) In jedem Modul werden ausgewählte Themen aus dem Gebiet der Kräuterkunde besprochen und für den Alltag in die Praxis umgesetzt. Grundprinzipien sind: Alltagstauglichkeit, Einfachheit in der Handhabung und Umsetzung, verständlich aufbereitetes Wissen aus den Bereichen Ethnobotanik, Kräuter- und Heilpflanzenkunde.
Die Ausbildung richtet sich an alle, die Freude am Umgang mit Kräutern und Heilpflanzen haben.
Die Teilnehmerzahl der Kurse ist beschränkt auf 6-12 Personen.

Die Ausbildung findet in Kooperation mit der Kräuterwerkstatt Andrea Farnung http://www.kraeuterwerkstatt-rhoen.de/ statt

1 Modul 195 Euro; incl. Verpflegung, Verbrauchsmaterial und Skript: Mittagessen an beiden Tagen, Getränke während der Kurszeiten: Wasser, Apfelsaft, Kaffee, Tee; Kuchen am Samstag) Jedes Modul ist in sich geschlossen und einzeln buchbar. Bitte fordern Sie weitere Infos per Mail an.

Samstag 10. November 2018: Naturkosmetik Duftwerkstatt
Zartschmelzende, pflegende Körperbutter in der Dose und eine etwas festere, in Form gegossen, werden wir aus verschiedenen natürlichen Pflanzenbuttern und Ölen herstellen und beduften. Eine Wohltat für trockene Haut, die man auch als Badepraline verwenden kann. Dann dürfen sie ein Raumspray aus reinen ätherischen Ölen und Alkohol kreieren, das dann Ihr Zuhause erfrischt. Natürlich gibt’s ein Skript mit allen Rezepten.
Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 2 Std., 25 Euro, incl Materialien und Getränke
 

Samstag 10. November 2018: Naturkosmetik: Seifensieden

Seifensieden ist kreativ und sinnlich - ein faszinierendes Hobby. Der Kurs bietet theoretische und praktische Grundkenntnisse zur Seifenherstellung wie auch zu den verwendeten Materialien. Aus reinen Pflanzenölen, Kräutern und ätherischen Ölen werden wir eine pflegende Seife im Kaltverfahren herstellen. Jeder darf seine schäumende Kreation und ein Skript mit weiteren Rezepten mit nach Hause nehmen. Achtung Suchtfaktor!

Beginn: 17:00 Uhr, Dauer 2,5 Std., 30 Euro, incl. Materialien und Getränke

 

Samstag 17. November 2018:   Räuchern in der Weihnachtszeit     

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es ein heilsames und sinnliches Vergnügen zu Räuchern. Viele Nächte rund um Weihnachten haben eine besondere Bedeutung. Wohnräume und Ställe werden ausgeräuchert, aber auch wir können uns reinigen und uns von alten, nicht mehr benötigten Themen trennen. Das Alte ist vergangen, das Neue hat noch nicht begonnen. In der Zeit zwischen den Jahren werden die Schicksalsfäden für das neue Jahr gewoben. Deshalb wurden die Rauhnächte auch zum Deuten und Beeinflussen der Zukunft genutzt. Wie können wir heute diese Zeit, mit Räucherungen unterstützt, ganz bewusst erleben und gestalten?

Beginn: 16:00 Uhr, Dauer 2 Std., 20 Euro, incl. Material und Getränke

 

Sonntag, 18. November 2018: Schnupperspinnen

Wir schnuppern in die Wollbearbeitung hinein und machen erste Erfahrungen am Spinnrad. Sie können ein Kardiergerät kennenlernen und verschiedene Spinnräder und deren Funktionsweise. Wie wird ein Faden gesponnen und verzwirnt? In diesem Kurs können Sie herausfinden, ob sie Lust am Spinnen haben und dieses Hobby weiter ausbauen wollen. Im Winter finden in der Alten Schäferei immer wieder Spinntreffen statt in denen Sie weiter üben können und sich auch Rat holen können.
Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 3 Std., 30 Euro, incl. Materialien und Getränke; 25 Euro mit eigenem, funktionsfähigen Spinnrad
 

Samstag 24. November 2018: Naturkosmetik Badeträume                   
Wir werden Badesalz, Duschmilch und sprudelnde Badepralinen selbst herstellen. Getrocknete Kräuter, ätherische Öle und schöne Verpackungen verwöhnen die Sinne und lassen besondere Produkte entstehen. So können Sie auf einfache Weise sich oder andere mit tollen Geschenken erfreuen. Grundlagenwissen zu den verwendeten Materialien ergänzt den Praxisteil. Die hergestellten Schätze und ein Skript können Sie mit nach Hause nehmen.
Beginn: 14:00 Uhr, Dauer 2 Std., 25 Euro, incl. Materialien und Getränke